Katrin Siegmund

17.03.2017

Das Hochschultheater der PH Ludwigsburg - Theater von und für Studierende - für alle!

 

Seit dem Wintersemester 2016/17 gibt es das Hochschultheater an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg. Alle Studierende der PH, mit und auch ohne Erfahrung im Theaterbereich, sind willkommen.

 

Das „Hochschultheater der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg“ wurde im vergangenen Wintersemester 2016/17 von Josephin Gerlach und Pascal Grupe, zwei Studierenden der Kultur- und Medienbildung, ins Leben gerufen. Im Zuge des im 5. Semester vorgesehenen Projektsemesters entwickelten sie die Neuauflage der ehemaligen Studentenbühne. Studierende aller Studiengänge, die an Theater interessiert sind aber bisher keine oder wenig Erfahrung sammeln konnten, waren eingeladen, sich im Theaterspielen auszuprobieren und ein eigenes Stück auf die Beine zu stellen. Erste Grundlagen des Theaterspielens – körperliche und stimmliche Präsenz im Raum, Bedeutung von Mimik und Gestik, szenische Improvisation, Kreativität – all das sollte in den kommenden Wochen und Monaten vermittelt werden.  

Nach dem ersten Treffen, an dem rund 40 Interessierte teilnahmen, begann das Projekt mit Kennenlernspielen sowie weiteren spiel- und theaterpädagogischen Übungen und einem ersten konkreten Brainstorming bezüglich des eigenen Stücks.

 

„Nachdem wir uns und unser Vorhaben, innerhalb von drei Monaten ein eigenes Stück auf die Beine zu stellen, vorgestellt hatten, trudelten eine Woche später, trotz zwei angekündigter Probenwochenenden und diesem Wagnis ins Ungewisse, zur ersten Probe 20 motivierte und spielfreudige Studierende ein“, erzählen Pascal und Josephin.

 

In den weiteren Sitzungen entwickelte sich in produktiver Probenarbeit das Stück „Shot und Weg“. Als Grundlage für die Stückentwicklung dienten bekannte Märchen der Gebrüder Grimm, in denen bereits kleine Geschichten mit interessanten Charakteren und tiefgründigen Aussagen steckten. Die Geschichten und Elemente wurden in kleinen Szenen von den Theaterspielenden selbst inszeniert. Dabei wurden die Szenarien neu entwickelt, abgeändert, wieder verworfen und am Ende zum Teil in das Stück aufgenommen. Die Szenen wurden durch eigene Lebensereignisse und –weisheiten individuell gestaltet. Neben der inhaltlichen Arbeit wurden auch das Bühnenbild, die Kostüme, die Requisite sowie Licht und Ton in Eigenarbeit erstellt.

Die intensive Arbeit gipfelte in einem finalen Probewochenende vor der Aufführung, welche am 18. und 19. Januar 2017 in der Aula stattfand.

 

Im kommenden Sommersemester soll wieder ein kleines Stück mit Aufführung entstehen. Studierende jedes Studienganges und Semesters sind willkommen, sich unabhängig ihrer bisherigen Theatererfahrungen auf oder auch hinter der Bühne zu beteiligen. Das neue Treffen für Interessierte findet am 26. April 2017 um 18 Uhr in der Aula der PH statt.

Weitere Informationen unter den folgenden Links: 

 

Facebook 

 

Website 

 

Und hier der Link für die direkte Kontaktaufnahme: 

 

Kontakt: hochschultheaterphlb(at)gmail.com