Sirin Isbeceren

17.03.2017

Studium oder Ausbildung? – Der wichtige Schritt ins Erwachsenenleben

 

Wie soll das Leben nach dem Abschluss weitergehen? Das ist die Frage, mit der sich tausende Schülerinnen und Schüler jährlich in Deutschland befassen müssen. Der Schritt ins zukünftige Leben ist nicht so einfach wie es scheint. Um den Schülern die Entscheidung zu vereinfachen, werden augenzwinkernd die wichtigsten Aspekte für eine Ausbildung und für ein Studium zusammengefasst.

Du bist ein Frühaufsteher und liebst wenig Schlaf? Dann bist du bei einer Ausbildung auf dem richtigen Weg! Liebst du es mindestens fünf Tage die Woche zu arbeiten und verzichtest lieber auf die Zeit mit deinen Freunden und Familie? Die Ausbildung erfüllt dir all diese Wünsche! Du würdest am liebsten für wenig Geld sehr viel arbeiten? Bei einer Ausbildung ist genau das der Fall. Wie eine Ameise landest du auf dem Arbeitsmarkt und wirst einer von sehr vielen Menschen, die ihr ganzes Leben bis zur Rente mit dem Arbeiten verbringen. Wie ein Roboter täglich früh aufstehen, deinen Kaffee trinken, dich anziehen und auf den Weg zur Arbeit machen. Im Berufsleben werden die Tage bis zum Urlaub gezählt und nicht bis zu den Ferien. 

 

Wenn du jedoch arbeitsfaul bist, dann solltest du dich für ein Studium entscheiden. 

 

Du willst arbeitslos sein, aber deine Eltern sollen stolz auf dich sein? Deine Eltern werden prahlen, ihr Kind würde studieren und du hast jahrelang deine Ruhe! Du möchtest dann aufstehen, wann du es möchtest? Dann solltest du studieren! Deine Anwesenheit wird niemanden interessieren und keiner wird dich kennen. Außerdem hast du einen Grund auszuziehen und der Staat oder deine Eltern werden für dich sorgen! Du kannst machen was du willst, lernen wann du willst und hast monatelange Semesterferien! Dafür bekommst du aber kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld. Außerdem ist das Leben-am-Limit als Student gefragt, denn das Leben als Faultier hat natürlich seine Vor- und Nachteile. 

 

Willst du lieber eine Ameise oder ein Faultier sein?

 

Nun stehst du vor der Entscheidung.