Katharina Wenzel

21.09.2017

Sehenswürdigkeiten in Ludwigsburg


Du studierst, lebst oder arbeitest in Ludwigsburg? Du findest blind den Weg, um erfolgreich shoppen zu gehen? Doch weißt du auch, welche Sehenswürdigkeiten es in Ludwigsburg gibt oder hast dich schon mit der Geschichte der Stadt beschäftigt? Wenn du die letzte Frage mit nein beantwortet hast, dich aber für die barocke Stadt interessierst, findest du hier ein paar Tipps über die Stadt und wie du diese besser kennen lernen kannst.

Ludwigsburg ist als geplante Barockstadt bekannt und viele waren vielleicht schon als Kind im Blühenden Barock mit seinem Märchengarten oder kennen die Shoppinghotspots der Innenstadt und das Breuninger Land. Im Alltag wird wenig auf die Schönheit einer Stadt geachtet, weshalb hier einige Tipps zusammengestellt wurden, die die bekanntesten Sehenswürdigkeiten zeigen, aber auch kurz zusammenfassen, dass es viele verschiedene Museen, Ausstellungen und Führungen gibt, um Ludwigsburg zu erkunden und näher kennen zu lernen. Nehmt euch einen Tag Zeit, schnappt euch ein paar Freunde und macht eine Sightseeingtour durch Ludwigsburg mit seinen Sehenswürdigkeiten oder bucht eine Führung, um die Stadt kennen zu lernen.

Barocke Innenstadt
Die planmäßig angelegte Innenstadt ist geprägt durch gerade breite Straßen, die im rechten Winkel zueinander angeordnet wurden und die pastellfarbenen Bürgerhäuser. Darunter befinden sich einige interessante Gebäude, wie beispielsweise das Geburtshaus von Justinus Kerner und sowohl das Geburtshaus als auch das spätere Wohnhaus von Eduard Mörike. Auf dem Marktplatz der Ludwigsburger Innenstadt mit den beiden Barockkirchen findet der wöchentliche Markt statt. Auch große Feste werden dort gefeiert.


Residenzschloss und Blühendes Barock

Das Ludwigsburger Residenzschloss wurde von 1704 bis 1733 unter Herzog Eberhard Ludwig gebaut und ist das größte erhaltene Barockschloss Deutschlands. Hier finden sowohl Staatsempfänge als auch kulturelle Veranstaltungen statt. Des Weiteren befinden sich mehrere Museen, wie beispielsweise ein Modemuseum, ein Theatermuseum und ein Keramikmuseum im Schloss.
Um das Residenzschloss befinden sich weitläufige Parkanlagen und die bekannte Gartenschau „Blühendes Barock“, in der Gartenkunst aus verschiedenen Epochen und Regionen ausgestellt wird. Ein weiteres Highlight ist die Kürbisausstellung im Herbst, die aktuell vom 01. September bis zum 05. November 2017 unter dem Motto „Das alte Rom“ stattfindet. Für Eltern mit größeren und kleineren Kindern ist ein Besuch im Märchengarten mit seinen Attraktionen, wie beispielsweise einer Bootsfahrt auf dem Märchenbach, einer Fahrt mit der Märchenbahn und einem Wasserspielplatz, Pflicht.


Jagd- und Lustschloss Favorite
Das Jagd- und Lustschloss wurde im Auftrag von Herzog Eberhard Ludwig von 1717 bis 1723 erbaut und liegt lediglich 5 Minuten Fußweg vom Residenzschloss entfernt. Im Schloss befinden sich kunstvolle Wandmalereien. Da dieses allerdings seit dem 01. Januar 2017 für den Zeitraum von ca. einem Jahr restauriert wird, sind Besichtigungen aktuell nicht möglich. Um das Schloss herum ein großer Natur- und Wildpark, der Favoritepark.


Seeschloss Monrepos

Das aus dem Rokoko stammende Seeschloss Monrepos wurde von Herzog Carl Eugen in den Jahren von 1758 bis 1764 erbaut und ist durch Alleen mit dem Residenzschloss und dem Jagd- und Lustschloss Favorite verbunden. Im Sommer finden hier unter anderem romantische Konzerte statt, wie das Klassik Open Air mit großem Barockfeuerwerk im Zuge der Ludwigsburger Schlossfestspiele.


Museen und Ausstellungen
In Ludwigsburg gibt es einige Möglichkeiten Museen und Ausstellungen zu besuchen, darunter die oben genannten Museen im Residenzschloss.

Im MIK (Museum – Information – Kunst), dass sowohl die Touristen Information und den Kunstverein, als auch das Ludwigsburg Museum beherbergt, befindet sich eine Ausstellung über 300 Jahre Geschichte der Planstadt Ludwigsburg. Informationen zu aktuellen Ausstellungen, Führungen und Veranstaltungen des Ludwigsburg Museums erhältst du mit der LuMu App, die bei Google Play oder im App Store erhältlich ist. Des Weiteren werden im Garnisonmuseum 260 Jahre Garnisongeschichte gezeigt. Auch in den umliegenden Ortschaften von Ludwigsburg gibt es einige interessante Museen, die einen Besuch wert sind. Weitere Informationen hierzu findest du hier.


Führungen in Ludwigsburg
Die Führungen, die in Ludwigsburg angeboten werden, bieten vielseitige Einblicke und ein abwechslungsreiches Programm. Die Stadt bietet unter anderem reine Stadtführungen, aber auch Themenführungen, Kostüm- und Eventführungen, Schlossführungen, Museumsführungen, Park- und Gartenführungen, Dichterführungen und Kinderführungen an. Karten sind in der Touristen Information in der Eberhardstraße erhältlich und eine Broschüre mit der Übersicht über alle Führungen findest du hier.


Ludwigsburger 300-Minuten-Weg

Zum 300-jährigen Jubiläum der Stadt Ludwigsburg wurde der 300-Minuten-Weg kreiert, der als eine Mischung zwischen Stadtführung und Wanderung fungiert. Im Innenstadtgebiet wird die Stadtgeschichte durch drei Jahrhunderte erlaufen. Der 300-Minuten-Weg ist ca. 16,3km lang.